Home
Der Vizsla
Unsere Hunde
Wurferwartung
VJP 2007
Welpenprägung
Der Jagdhund
In den Revieren
Jagdbetrieb
Wildacker
Reviergang
Kleine Geschichten
Naturschutz
Jagd & Wild
Kontakt
Termine &  Welpen
Gästebuch
IHRE - Seite
 Aktuell - Ich meine:
Anfahrt & Impressum
   
 


Die Entwicklung der Niederwildbesätze bereitet uns Jägern zunehmend große Sorgen. Vielerorts treten Hasen, Fasanen und Rebhühner nur noch sporadisch auf.

Wenn die Übernahme eines neuen Revieres ansteht, beginnt auch die Suche nach Flächen auf denen eine Biotopverbessererung durchgeführt werden kann, um Äsungsflächen für das Niederwild zu schaffen.

Eine geeignete Brachfläche war schnell gefunden. Nun stellte sich die Frage nach der idealen Saatmischung. Fündig wurde ich bei der Revierberatungsstelle Wolmersdorf. Hier wird eine mehrjährige Niederwildmischung angeboten, die laut Angabe in Testversuchen ihre Probe bestanden hat. Hasen und Fasanen sollen wieder gute Strecken liefern und selbst Rebhühner seien in einigen Revieren wieder in bejagbarer Dichte vorhanden. 

„Aussaatzeit: April, Mai, Juni, Juli, bis Mitte August, Aussaatmenge: 20 kg / ha;

Lebensdauer: mehrjährig; Düngung: 300 kg / ha Volldünger (Blaukorn)

Pflege: nicht notwendig

Die Mischung enthält:
Waldstaudenroggen Sommerweizen Gelbhafer Knaulgras Eiweißerbsen Süßlupine (blau) Buchweizen Sonneblume "Peredovick" Öllein "Barbara" Rispenhirse Löwenzahn Kulturmalve Westf. Furchenkohl Herbstrüben Winterrübsen Luzerne "Europe" Rotklee "Rajah" Esparsette Hornklee "Leo" Weißklee "Haifa" Schwedenklee Steinklee (weiß) Inkarnatklee Spitzwegerich Futterraps "Akela" 

 

Brachfläche im März 2004.


So soll das Ziel unserer Bemühungen einmal aussehen!

Landwirtschaftlich nicht genutzte Randstreifen als Wildacker angelegt. Mai 2005

July 2005



ca. 8 ha Wildäcker und Dauergrünbrachen im Mai 2005 angelegt.


Ende Mai

July 2005

Im Moment bereiten ich die weiteren Inhalte zu diesem "Projekt" vor. Begleiten Sie uns durch das Jahr und sehen Sie selbst wie ein Wildacker entsteht und vom Wild angenommen wird.

 Vielen Dank für Ihr Interesse!